Versicherungen

Der Versicherungsschutz beim DAV

Als DAV-Mitglied sind Sie über Ihren Mitgliedsbeitrag in Bergnot, bei Unfällen oder akuter Erkrankung während eines Bergaufenthaltes versichert. Der Alpine Sicherheitsservice bietet Ihnen dabei folgenden ASS-Grundschutz:

  1. Such-, Bergungs- und Rettungskosten bis 25.000,-- € je Person und Ereignis im Inland und im europäischen Ausland.

  2. Unfallbedingte Heilkosten (Arzt, Krankenhaus) im europäischen Ausland sowie Verlegungs- und Überführungskosten.

  3. Für Ihre Hilfe ist immer jemand erreichbar: 24-Stunden Notrufzentrale im Inland und im europäischen Ausland. Rufnummer: +49(0)89/62424-393.

  4. Sporthaftpflichtversicherung weltweit.

Sie können für eine individuelle Prämie von 8,-- € einen erweiterten ASS abschließen. Dieser beinhaltet die Leistungen des Grundschutzes 1. - 3., jedoch mit weltweiter Gültigkeit. Außerdem besteht damit eine weltweite Auslandsreise-Krankenversicherung sowie eine Invaliditätsentschädigung bis 20.000,-- € nach Unfall (ab Invaliditätsgrad 20 %).

Die Elvia bietet Ihnen darüber hinaus eine DAV Reise-, Sport- und Freizeitschutz. Dieser enthält eine Reise- gepäck-Versicherung einschließlich Skibruch, eine Unfall-Versicherung für Tod und Invalidität, Bergungskosten bis 25.000,-- €, Auslandsreise-Krankenversicherung und Notrufversicherung (auch außerhalb von Berg und Piste) sowie eine Rechtsschutzversicherung. Für dieses Versicherungspaket beträgt die Jahresprämie 39,-- € (für einen Superschutz mit höheren Deckungssummen 49,-- €); für Jugendliche bis 18 Jahre beträgt die Prämie 23,-- bzw. 30,-- €. Der erweiterte ASS ist hier enthalten. Abschlussformulare für die erweiterte Versicherung sind bei der Sektion erhältlich; sie können auch direkt bei der Elvia Reiseversicherung, Abt. DAV Ludmillastr. 26, 81543 München (per Fax: 089/624 24-244 oder per e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) angefordert werden.

Seit dem Jahr 2005 besteht auch eine Kraftfahrzeug-Kaskoversicherung bei der Benutzung von privaten Kraftfahrzeugen für Sektionsfahrten in Europa. Versichert sind dabei alle Mitarbeiter, Funktionäre und Mitglieder, die im Auftrag der Sektion Fahrten mit ihrem Privat-Pkw durchführen. Auch ein möglicher Rabattverlust ist dadurch erfasst. Nicht versichert sind Fahrten, die einen rein privaten Charakter aufweisen. Eine Abklärung vor Fahrtantritt ist dabei sinnvoll.

Letzte Änderung: 24.02.2008 

© 2007 Deutscher Alpenverein Sektion Feuchtwangen e.V. - Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Termine

Letzter Monat Februar 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 5 1 2 3
week 6 4 5 6 7 8 9 10
week 7 11 12 13 14 15 16 17
week 8 18 19 20 21 22 23 24
week 9 25 26 27 28